Kompetenzapotheken

Profilierung durch Indikationskompetenz - Das innovative Konzept für Apotheken

 

Hintergrund

Die öffentliche Apotheke steht zunehmend im Wettbewerb mit anderen Anbietern von Arzneimitteln und Gesundheitsdienstleistungen. Gleichzeitig zeigt eine Studie, dass in den Apotheken vielfach „Masse statt Klasse" dominiert (Pharm. Ztg. vom 17. Feb. 2011). Eine Abgrenzung im Sinne einer Profilierung innerhalb der öffentlichen Apotheken findet bislang kaum statt. Für die Kunden ist somit nicht erkennbar, welche Apotheke bei bestimmten Indikationen eine besondere Kompetenz besitzt. Viele Apotheker/-innen haben dieses Problem erkannt und wollen ihre Apotheke spezifischer ausrichten bzw. positionieren (84% laut der SEMPORA Apothekenmarkstudie 2012).

 

pharmprofile GmbH: Der Spezialist für zukunftsweisende Apothekenkonzepte

 

Ziele des Konzepts „Kompetenzapotheke"

Die Projekte innerhalb des Konzepts „Kompetenzapotheke" haben das Ziel, spezielle Indikationskompetenz zur Beratung, pharmazeutischen Betreuung und Kundenbindung von Patienten mit chronischen Krankheiten in öffentlichen Apotheken aufzubauen.

 

Erfolgreicher Auftakt mit dem Pilotprojet „Kompetenzapotheke Rheuma"

Das Pilotprojekt mit den Apothekenteams von 26 Apotheken aus Hannover und Umgebung wurde von pharmprofile GmbH initiiert und zusammen mit Heilen im Dialog gGmbH realisiert. Das Projekt wurde von der Rheuma-Liga Niedersachen e.V. und der Deutschen Fibromyalgie-Vereinigung e.V. unterstützt und von einem Firmenkonsortium aus der pharmazeutischen Industrie finanziert.

In diesem Pilotprojekt wurden die Teams der teilnehmenden Apotheken über 6 Monate in regelmäßigen Fortbildungen zu rheumatischen Erkrankungen (speziell rheumatoide Arthritis, Rückenschmerzen, Arthrose und Fibromyalgie) ausgebildet. Die Schulungsinhalte umfassten Pathophysiologie, Klinik, konventionelle Therapie und Selbstmedikation. Schwerpunkt war die Integration der apothekengestützten Selbstmedikation in die ärztliche Basistherapie.

Die Resonanz der teilnehmenden Apotheken auf das Pilotprojekt war ausgesprochen positiv. Mit einer gemeinsamen Aktionswoche und am Beispiel von Kasuistiken zum Abschluss des Projektes konnte gezeigt werden, dass die teilnehmenden Apotheken durch die erworbene Indikationskompetenz in die Lage versetzt wurden, Patienten mit rheumatischen Erkrankungen sehr erfolgreich zu beraten und pharmazeutisch zu betreuen. Dies unterstreicht die Bedeutung der öffentlichen Apotheke für ein erfolgreiches Therapie-Management.

 

Vom Pilotprojekt zur bundesweiten Etablierung von Kompetenzapotheken

Es ist vorgesehen, für die wichtigsten Indikationen bundesweit Kompetenzapotheken zu etablieren. Weitere Indikationen sind in Vorbereitung.

 

Pharmazeutische Unternehmen als Partner der Kompetenzapotheken

Durch die Zusammenarbeit mit „Kompetenzapotheken" können sich die pharmazeutischen Unternehmen sowohl als Partner der Apotheken wie auch der Patienten profilieren.

Da die verschiedenen Arzneimittel in einem Beratungsgesamtkonzept besprochen werden, werden die Informationen besonders praxisnah vermittelt. Begleitende Aktivitäten, wie z.B. Aktionswochen und die verstärkte Kooperationen der Apotheken mit Ärzten und Selbsthilfegruppen bewirken zudem, dass die Beratung intensiviert und das Wissen über die Produkte vertieft wird. Die hohe Kompetenz in der Beratung und der pharmazeutischen Betreuung von Kunden mit speziellen Erkrankungen ist die Grundlage dafür, dass Kompetenzapotheken in einem zukünftigen Gesundheitssystem mehr Verantwortung übernehmen können. Die Arzneimittelhersteller können diese Entwicklung konstruktiv begleiten und die öffentlichen Apotheken dabei unterstützen, sich im Wettbewerb mit Versandapotheken auch zukünftig zu behaupten.

Durch die Beteiligung mehrerer pharmazeutischer Unternehmen an dem Konzept ist es möglich, das Projekt für die einzelnen Partner aus der Pharmaindustrie sehr kostengünstig zu realisieren.

Gestalten Sie mit – die Zukunft der Apotheken hat bereits begonnen.

 

"Die Zukunft gehört denen, die Chancen erkennen, bevor sie offensichtlich werden."

(Oscar Wilde, 1854-1900)

 

Interessiert? – dann kontaktieren Sie uns.

Wir informieren Sie gern ausführlich über das Konzept der Kompetenzapotheke.